Willkommen beim VfL Bad BerleburgVfL Bad Berleburg - ChronikDer Vorstand des VfL Bad BerleburgEhrenmitglieder des VfL Bad Berleburg

Mitgliedsbeiträge des VfL Bad BerleburgService des VfL Bad Berleburg

Aktuelles vom VfL Bad Berleburg

150 Jahre VfL Bad Berleburg (1863 - 2013)



   VfL Bad Berleburg 1863 e.V.
   Chronik
      
VfL-Logo


Der VfL Bad Berleburg im Wandel der Zeit

Die nachfolgende Chronik beinhaltet die wichtigsten Ereignisse unserer über 130-jährigen Vereinsgeschichte (1863 bis heute). Sie dokumentiert den Wandel vom traditionellen Turnverein zu einem Breiten- und Leistungssportverein moderner Prägung mit vielfältigen Facetten. Literaturquelle ist die im Jahr 1988 anlässlich des 125-jährigen Jubiläums erstellte Festschrift "125 Jahre Turnen und Sport in Bad Berleburg", die unser Sportkamerad Gerhard Hundt mit besonderem Engagement zusammengestellt hat.

Im Gründungsjahr 1863 berichtet das Wittgensteiner Kreisblatt anlässlich der Einweihung des Turnplatzes an der Karlsburg (Gelände des heutigen Johannes-Althusius-Gymnasiums):

"Der Geist der Turnvereine hat sich Bahn gebrochen durch alle Gauen Deutschlands und auch unser Städtchen, obschon einsam inmitten seiner Gebirgsthäler, feierte am 18. Oktober die Einweihung seines Turn-Platzes.

Möge dieser neue Verein in seinem Fortbestehen recht kräftig gedeihen und zur Unterstützung seines Emporblühens zahlreiche Beteiligung finden."


1863 27. Juli: Gründung des Berleburger Turnvereins (TV) mit dem damaligen 1. Sprecher Lehrer P. Volz

18. Oktober: Einweihung des Turnplatzes an der Karlsburg anlässlich des 50sten Jahrestages der Völkerschlacht zu Leipzig
1864 16. Oktober: Einweihung der Vereinsfahne auf dem Turnplatz
1869 8. Februar: Vorübergehende Einstellung des Turnbetriebes
1893 11. Januar: Wiederaufnahme des aktiven Turnens unter dem Vorsitzenden G. Riedesel

Einführung einer Turner-Uniform mit einem Band in den Farben schwarz-weiß-rot
1896 Januar: Beitritt zum Siegerland-Turngau

Trend vom Turnen zum Ballsport: Anschaffung eines Spiel- und Schleuderballs

Nutzung des Schützenplatzes als Spielplatz

30. August: Erstmalige Präsentation von "modernem Volksturnen" auf dem Schützenplatz im Olympiajahr; neben Stab-, Reck- und Barrenübungen auch Steinstoßen, Hoch- und Weitsprung und ein Turnspiel mit Schleuderball

Bildung eines Trommler- und Pfeiferkorps
1902 27. Juli: Ausrichtung des Bezirkswettturnfestes des Siegerland-Turngaus
1904 27. Juni: Grundsteinlegung zur Turnhalle "Unterm Höllscheid"(heute Parkplatz hinter der Post)
1905 April: Einweihung der Turnhalle "Unterm Höllscheid"
1908 Erste Damenriege im Turnverein
1909 Gründung des Ski-Clubs 09
1919 20. März: Wiederaufnahme des Turnbetriebs nach dem 1. Weltkrieg
1921 Mai: Gründung des Spiel- und Sportvereins 1921 Berleburg (SSV) für die Sportarten Fußball und Leichtathletik

Neuaufnahme des Mädchen- und Frauenturnens (Damenriege)
Die
30er Jahre
Überlagerung des Turn- und Sportgedankens durch den Nationalsozialismus

Der sog. Vereinsführer des Turnvereins wird nicht mehr gewählt, sondern ernannt

2. Dezember 1935: Amtsniederlegung durch den Vereinsführer Ludwig Rompel (33 Jahre im Vorstand tätig), Nachfolger: Ludwig Lauber

Erstmalige Ausübung von Vorstandsfunktionen (Schriftführerin und Turnwartin) durch Frauen
1945 - 1950 9. Januar 1947: Erste Mitgliederversammlung der Turner

22. September 1947: Genehmigung des Sportvereins durch die Militär-Regierung: "License to establish the Turnverein Berleburg for all sport-loving inhabitants of Berleburg..., Chairman: Heinrich Klingspor, Deputy: Helmut Homrighausen"

1946 und 1947: Handball- und Tischtennissport fassen Fuß

1948 - 1950: Boxen im SSV; Teilnahme an den Südwestfalenmeisterschaften unter Trainer Helmut Schneider
Die
50er und
60er Jahre
Weitere Ausweitung des sportlichen Angebotes

September 1953: Einweihung des instandgesetzten Sportplatzes Am Sähling

Vom Breitensport auch zum Leistungssport
1970 21. Februar: Konstituierende Versammlung zur Gründung des "Vereins für Leibesübungen Berleburg 1863 e.V."

Entstehung des Großvereins mit Abteilungsstruktur als erfolgreiches und zukunftsweisendes Ergebnis der über 2 1/2-jährigen Fusionsgespräche.

1. Vorsitzender: Ernst Willwacher

598 Mitglieder

Ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte, dem sich fruchtbare und erfolgreiche Jahre mit einem bemerkenswerten Mitgliederzuwachs anschließen
1971 - 1980 März 1972: Inbetriebnahme der Dreifachturnhalle und des Hallenbades "Auf dem Stöppel"

1974 und 1975: Direkter Aufstieg der 1. Fußballmannschaft von der Bezirksliga über die Landesliga in die Verbandsliga - ranghöchstes Wittgensteiner Team

10.02.1973: Kunstturn-Länderkampf der Frauen Deutschland - England

22.09.1973: Kunstturn-Länderkampf der Turnerinnen Deutschland - Rumänien

Weitere Großereignisse der Turnabteilung folgen: Weltmeisterschaftsqualifikation in der Wettkampfgymnastik sowie die Deutsche Meisterschaft im Trampolin-Synchron-Turnen

Mai 1976: Einweihung des neuen Sportplatzes "Auf dem Stöppel" im Rahmen des Stadtsportfestes unter dem neuen VfL-Vorsitzenden Heinz Rath
1981 - 1987 Sportlich erfolgreiche Jahre im Leistungssport. Furore und Spitzenleistungen in den Sportarten Biathlon, Skilanglauf und Kunstturnen. Zahlreiche Titel auf Deutscher und Westfalenebene

1983: Teilnahme an der 725-Jahrfeier der Stadt Bad Berleburg

1986: Staffelweltrekord der VfL-Schwimmer über 1.000 x 100 m in 22 Stunden - Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde
1988 "125 Jahre Turnen und Sport in Bad Berleburg"

Ein unvergessliches Jubiläumsjahr unter der Regie des Vorsitzenden Heinz Rath!

16. September: Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten
1990
bis heute
Stabilisierung der Mitgliederzahl bei beachtlichen 1.600 - 1.700.

Herausragende internationale Erfolge im Biathlon, allen voran die Sportler Jan Wüstenfeld und Stefan Hodde

Ausweitung des Sportangebotes auf insgesamt 14 Sportarten

Mai 1998: "Das Ende einer langen Ära - VfL-Vorsitzender Heinz Rath scheidet nach über 20 Jahren aus" (Zitat aus der Westfalenpost)

Mai 2000: Ehrung der Verbandsligamannschaft der Fußballer (1976) durch den Stadtsportverband zur "Mannschaft des Jahrhunderts"

Saison 2000/2001: Biathlon weiterhin als Aushängeschild - Erfolge von Christof Knie und Axel Richter


Der Vorstand
Der geschäftsführende Vorstand im Jahr 2001 von links nach rechts:
Peter Kraemer, Heinz Haben, Eberhard Kießler, Günter Lauber †, Ralf Sonneborn

VfL Bad Berleburg 1863 e.V. - aktiv und bärenstark!

Mit diesem Motto wollen wir die positive und erfolgreiche Sportgeschichte unseres Vereines fortsetzen und uns gemeinsam den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen.

zum Seitenanfang

 
· · ·   © 2001-2009 VfL Bad Berleburg 1863 e.V.   · · ·   · · ·   Layout & Design jr webdesign (Bad Berleburg): Ihr Partner für professionelle Internetlösungen · · ·